GBP/USD auf steigende Verluste vorbereitet

Google+ Pinterest LinkedIn Tumblr +

Das britische Pfund Sterling ist heute Morgen wegen den Erklärungen von EU-Chefunterhändler Michel Barnier nicht zufrieden, der Großbritannien am Montag davor warnte, dass der Block keine Kompromisse im Bereich des Binnenmarktes eingehen wird, und Großbritannien beschuldigte, die Kosten für den Austritt aus der EU zu unterschätzen. Er warnte auch davor, dass die Verhandlungen viel länger als 11 Monate dauern würden und dass er bisher noch nichts von Premierminister Boris Johnson darüber gehört hat, wie sie ausfallen sollen. GBP/USD ist heute Morgen stark gefallen und hat sich zuletzt um die Marke von 1,3020 Dollar bewegt, da sich die Handelsbedenken der EU und Großbritanniens ausweiteten.

Wir würden das GBP als langfristigen SELL unterhalb der Grenze von 1,2950 sehen, während SL bei 1,3190 und Tp bei 1,2580 liegt. Die Märkte sind anscheinend besorgt über die möglichen Handelskomplikationen zwischen der EU und dem Vereinigten Königreich, und ein allgemein stärkerer USD könnte die Tendenz noch weiter nach unten treiben.

Share.
Risk Warning: Trading in Forex/ CFDs and Other Derivatives is highly speculative and carries a high level of risk. General Risk Disclosure