3 Dinge, die Sie über die Märkte heute wissen müssen

Google+ Pinterest LinkedIn Tumblr +

Die europäischen Märkte öffnen höher

Der Dollar erholt sich

Trump bringt den Dollar zu Fall

 

1. EU-Märkte sollen höher öffnen, da Anleger die Enttäuschung über Trump abschütteln

Die Märkte in Europa sollen am Dienstag in positivem Territorium öffnen, da globale Investoren die Besorgnis über Präsident Donald Trumps Unfähigkeit verdauen, seine Wahlversprechen einzuhalten. Laut CNBC stieg der Dollar von einem Vier-Monats-Tief wieder an, was auch darauf hindeutet, dass sich die Bedenken gegenüber den wichtigsten Vorschlägen des Weißen Hauses gemindert haben. Trumps Versagen, eine Gesundheitsreform im Haus durchzubringen, hat viele dazu veranlasst zu hinterfragen, ob er in der Lage sein wird, Steuersenkungen zu implementieren.

Der Kalender für den Dienstag ist nicht sehr voll und der Fokus liegt auf der Vorsitzenden der US Federal Reserve Janet Yellen, die auf der NCRC-Jahrestagung um 16:50 GMT sprechen soll. Laut Investing.com hat Fed-Vorsitzende Janet Yellen mehr Einfluss auf den Wert des US-Dollars als jede andere Person und wenn ihre Kommentare hawkish sind und zukünftige Zinserhöhungen vorschlagen, könnte das somit auch einen kurzfristigen Aufwärtstrend für USD mit sich bringen.

 

2. Dollar erholt sich vom tiefsten Stand seit mehreren Monaten

Der Dollar schüttelte die gestrigen Verluste ab, welche die US-Währung nach einer Enttäuschung des „Trump Trades“ zum tiefsten Stand seit mehreren Monaten gegenüber seinen großen Währungspartnern hatte. Der Dollar hat gestern Gegenwind erlebt, als die Marktteilnehmer gesehen haben, dass die Aussichten für fiskalische Impulse von Präsident Donald Trump deutlich zurückgegangen sind, nachdem er es nicht geschafft hat, eine wichtige Gesundheitsreform durchzubringen. Laut CNBC ist der Abfall des Dollars die direkte Folge von der steigenden Besorgnis darüber, dass Präsident Trump nicht in der Lage sein wird, den Rest seiner legislativen Agenda durchzusetzen.

Klicken Sie um mehr über Trading zu erfahren und schützen Sie sich vor Abzocke bei Bdswiss !

3. Dow rutscht  entlang hoch-besteuerten Aktien, während Steuerreformaussichten schwächer werden

U.S.-Aktien schlossen gestern am 27. März größtenteils niedriger, da Anleger bezweifelten, dass die wichtigsten Vorschläge des Weißen Hauses, einschließlich einer großen Steuerreform, Früchte tragen werden. Der Dow Jones Industrial Average verlor etwa 45 Punkte, während der 30-Stock-Index ebenfalls eine acht-Session-Pechsträhne zu verzeichnen hatte! Laut Bloomberg verlagerten Anleger ihre Aufmerksamkeit hinsichtlich der Aussichten für den Plan der Trump-Regierung, die Steuern zu senken, was nun ein eher unwahrscheinliches Szenario darstellt! Die Unternehmen die am meisten zu verlieren haben sind hoch besteuerte Unternehmen, darunter Goodyear Tire & Rubber Co. und Alliance Data Systems Corp. Es ist zu beachten, dass, sofern die Chancen für die Weitergabe von Kürzungen hinsichtlich der Unternehmensraten steigen, auch diese Aktien steigen werden.

Traden Sie seriös alle oben genannten Equities und Rohstoffe auf unseren BDSwiss Forex/CFD-Platformen. Mit BDSwiss sicher vor Abzocke !

Die Woche im Überblick …

Sehen Sie sich alle wichtigen abkommenden ökonomische Veröffentlichungen & Veranstaltungen an:

https://www.bdswiss.com/economic-calendar/

LOSTRADEN

Ihr Kapital ist gefährdet. Es gelten die AGB.

Share.
Risk Warning: Trading in Forex/ CFDs and Other Derivatives is highly speculative and carries a high level of risk. General Risk Disclosure