Forex-Vorschau: EUR gedämpft nach deutlicher Erholung

Google+ Pinterest LinkedIn Tumblr +

1.Forex-Vorschau: EUR gedämpft nach deutlicher Erholung

Was die Devisenmärkte betrifft, gehen wir davon aus, dass die Stärke des USD weiter anhalten wird. Der USD ist derzeit die einzige Währung mit einem positiven Ausblick und könnte sogar noch stärker aufwerten, sofern das Protokoll der Offenmarktsitzung heute Abend nicht enttäuscht. Indes reagierte der EUR weiter eher gedämpft, wobei die Gemeinschaftswährung gestern noch zugelegt hat, nachdem der italienische Premierminister Guiseppe Conte seinen Rücktritt erklärt und in seiner Rede den Vizepremier Matteo Salvini für sein Drängen auf ein Misstrauensvotum heftig kritisiert hatte. Der EUR steht weiterhin in mehrerer Hinsicht unter Druck, darunter Konjunktursorgen und politische Risiken in Italien und natürlich der Brexit.*

2.Protokoll der Sitzung des Offenmarktausschusses im Mittelpunkt

Die globalen Märkte notierten angesichts des gedämpften Risikoappetits etwas schwächer. In der EU zeigten sich die Anleger heute Morgen risikofreudig, da sie mit Spannung die Aussagen der Federal Reserve erwarteten, wobei die US-Zentralbank das Protokoll der jüngsten Sitzung gegen 18:00 Uhr (GMT) veröffentlichen wird. Die Chancen stehen gut, dass die Fed an ihrer Position festhalten wird, was den USD weiter beflügeln könnte, besonders vor dem Hintergrund, dass fast alle anderen Zentralbanken bereits einen lockereren Kurs eingeschlagen haben, und auch angesichts der Konjunktursorgen, die zum Beispiel Europa umtreiben, und zu denen sich nun noch weitere politische Unsicherheit gesellt durch den Sturz der italienischen Regierung, der das Risiko für den EUR erhöht hat.**

3.Ölpreise erholen sich, Gold schwächelt

Die Ölpreise waren heute Morgen rückläufig, erholten sich aber später, nachdem bekannt wurde, dass die Lagerbestände weniger stark als erwartet angestiegen waren. Die Risikoneigung an den Märkten wird höchstwahrscheinlich die Richtung für Öl vorgeben. Indes konnte sich der Kassakurs von Gold nahe der Marke von 1.500 USD halten und die Aussichten für einen möglichen weiteren Anstieg sind gut.***

4.BTC scheitert an der Marke von 11.000 und fällt

Andernorts konnte Bitcoin gestern weder seine Position halten noch nach oben ausbrechen, woraufhin es heute Morgen zu heftigen Abverkäufen kam. In diesem Zusammenhang wurde die Marke von 10.000 erneut getestet, die sich jedoch vorerst als stabil erwies. Der unmittelbare Ausblick scheint jedoch recht anfällig.****

Sie können CFDs für alle oben genannten Vermögenswerte unter BDSwiss Forex/CFD-Plattformen finden und handeln.

Quellen:
*Financial Times Aug 21, 2019 03:07 AM ET
**Reuters Aug 21, 2019 3:53 AM ET
***CNBC Aug 21, 2019 2:48 AM ET
****Investing Aug 21, 2019 05:20 AM ET

 

LOSTRADEN

Ihr Kapital ist gefährdet. Es gelten die AGB.

Share.
Risk Warning: Trading in Forex/ CFDs and Other Derivatives is highly speculative and carries a high level of risk. General Risk Disclosure