USOil bricht auf Chinas Androhung von Importzöllen ein

Google+ Pinterest LinkedIn Tumblr +

1. USOil bricht auf Chinas Androhung von Importzöllen ein
Der amerikanische Ölpreis knickte am Montagmorgen ein. Crude Oil WTI musste ganze 2% abgeben, nachdem China, im Rahmen des Handelskonflikts mit Washington, Zölle auf amerikanische Rohölimporte angedroht hatte. Chinas Vergeltungszölle kamen als Antwort auf Trumps Ankündigung vom Freitag, ab dem 6. Juli Zölle auf chinesische Importe im Wert von 50 Milliarden Dollar zu erheben. Chinas Vergeltungsschlag treibt den Handelskonflikt mit Washington zur Eskalation, woraufhin WTI (USOIL) bis 8.00 CEST 2% schwächer bei zuletzt $63,84 handelte.*

2. Tesla-Aktie legt nach Tweet zu?
Es scheint, als wäre nur ein einziger Tweet seitens Tesla CEO Elon Musk nötig, um der Aktie des Automobilgiganten 0,1 Prozent einzubringen. So schloss Tesla die vergangene Woche bei $358,17. Musk twitterte ein Bild vom ersten zweimotorigen Model 3, das am Freitag mit Verzögerung vom Band lief, und kommentierte: „Amazing work by Tesla team. Built entire new general assembly line in 3 weeks with minimal resources.“ (dt. „Großartige Arbeit vom Tesla-Team. Innerhalb von 3 Wochen eine gesamte neue Fertigungslinie mit minimalen Ressourcen gebaut.“) Laut CNBC-Berichten, hatte Musk zu „radikalen Verbesserungen“ bei der Produktion des Model 3 für die kommenden zwei Wochen aufgerufen und weiterhin verlangt, dass das Unternehmen eine Produktion von über 700 Autos pro Woche erreichen müsse. TSLA soll Erwartungen zufolge mit Börsenbeginn an der Wall Street höher eröffnen.**

Lesen Sie mehr bei bdswiss.com Hier sind Sie vor Betrügern geschützt !

3. Goldkurs legt aufgrund steigender Bedenken um einen Handelskrieg zu
Der Goldkurs kletterte im frühen Handel am Montagmorgen nach oben, nachdem er in der vorangegangenen Session auf ein 5,5-Monatstief gefallen war. Hintergrund war das steigende Interesse an Assets, die als „sichere Häfen“ geschätzt werden, seit der Handelskonflikt zwischen China und den USA zu eskalieren droht. Spot Gold (XAUUSD) legte 0,25 Prozent zu und handelte bis 8.00 CEST bei $1281,80 pro Unze, nachdem am Freitag bei $1275,01 pro Unze der schwächste Kurs seit dem späten Dezember erreicht war. Donald Trump war mit Strafzöllen im Wert von $50 Milliarden auf chinesische Importgüter vorgeprescht, woraufhin China mit Vergeltungszöllen auf amerikanische Rohölimporte drohte.***

Traden Sie seriös alle oben genannten Equities und Rohstoffe auf unseren Bd swiss Forex/CFD-Plattformen.  BDswiss Erfahrung schützt Sie vor Betrug !

*Quelle: CNBC 18. Juni

**Quelle: Seeking Alpha 17. Juni, 12:17 AM ET

***Quelle: CNBC 18. Juni

Gewinnbekanntgaben in dieser Woche:
❖ 19.6.2018 – FedEx Corporation (#FDX) Bekanntgabe vor Börsenbeginn

LOSTRADEN

Ihr Kapital ist gefährdet. Es gelten die AGB.

Share.
Risk Warning: Trading in Forex/ CFDs and Other Derivatives is highly speculative and carries a high level of risk. General Risk Disclosure