Forex Vorschau: GBP auf Fallen eingestellt?

Google+ Pinterest LinkedIn Tumblr +

1. Forex Vorschau: GBP auf Fallen eingestellt?  

Das GBP/USD ging am Freitag durchs Dach, optimistisch über einen möglichen Brexit-Deal in letzter Minute, aber man muss sich fragen, ob dieser Deal stattfinden wird. Boris Johnson muss die DUP noch überzeugen, und selbst Barnier sagte, dies sei nicht genug, um einen Deal abzuschließen. Daher wird der Gipfel Ende dieser Woche das große Finale der Brexit-Episode sein, die am 31. Oktober endet. Der USD notierte in den Phase-1-Deal-News niedriger, wurde aber auch dadurch belastet, dass die US-Notenbank ihre Bilanz auch außerhalb der Nachtaktivitäten ausweitet. Der EUR handelt über dem Wert von 1,10, bleibt aber immer noch unter dem 38-MA und zeigt keine wirklichen Anzeichen von Stärke.

  

2. Die Anzeichen der Rezession haben sich weiter ausgebreitet

Es gibt noch viele Anzeichen einer weltweiten Rezession, die nicht ignoriert werden sollten. Heute zeigten Zinsdaten, dass Chinas Import- und Exportzahlen schlechter waren als im September erwartet, wobei die Exporte in US-Dollar um 3,2% gegenüber dem Vorjahr fielen, während die Importe um 8,5% zurückgingen, so Reuters.

 

3. Brexit im Fokus

In Europa werden die Investoren den Brexit beobachten, da die Queen’s Speech, Großbritanniens offizielle staatliche Eröffnung des Parlaments, für heute Mittag geplant ist und die Pläne der britischen Regierung unter Premierminister Boris Johnson darlegen wird.

 

4.U.S. und China wollen einen Deal abschließen?

Die USA einigten sich darauf, eine Erhöhung der Zölle von 25% auf 30% auf mindestens 250 Milliarden US-Dollar chinesischer Waren zu verschieben, die für Dienstag geplant war, während Präsident Donald Trump sagte, dass die erste Phase eines Handelsabkommens innerhalb der nächsten drei Wochen ausgearbeitet würde und China zwischen 40 Milliarden und 50 Milliarden US-Dollar an landwirtschaftlichen Produkten aus den USA kaufen würde. Vorläufig gibt es jedoch wirklich keine Einigung, es wurde nichts Konkretes unterzeichnet und es wurden keine schriftlichen Vereinbarungen über wichtige strukturelle Fragen getroffen, die die wesentlichen Ursachen für die Probleme sind, mit denen die USA und China derzeit konfrontiert sind. 

 

5. Ölpreis soll höher steigen? 

Die Ölpreise gaben heute Morgen nach, standen aber vielleicht kurz davor, wieder höher zu steigen, da Syrien nun auch in den Konflikt eintritt, der angeblich von Russland unterstützt wird. Sagen wir einfach, dass die Dinge gerade viel „explosiver“ geworden sind, was sich trotz einer schwächeren Weltwirtschaft entsprechend auf den Ölpreis auswirken könnte.

Sie können CFDs für alle oben genannten Vermögenswerte unter BDSwiss Forex/CFD-Plattformen finden und handeln.

Quellen:
CNBC Oct 14, 2019 2:48 AM ET
Investing Oct 14, 2019 05:20 AM ET
Bloomberg Oct 14, 2019 05:20 AM ET
Reuters Oct 14, 2019 05:20 AM ET

Share.
Risk Warning: Trading in Forex/ CFDs and Other Derivatives is highly speculative and carries a high level of risk. General Risk Disclosure