Vor der BoE Sitzung starten die europäischen Märkte zurückhaltender

Google+ Pinterest LinkedIn Tumblr +

Vor der BoE-Sitzung starten die europäischen Märkte zurückhaltender

Die US-Notenbank hebt den Zinssatz

Ölpreis fällt nach Veröffentlichung von Vorratsdaten

 

 

Marktzusammenfassung – Die Woche in Kürze:

Mit der Aussicht auf einen „sanfteren“ Brexit erholte sich das Pfund in dieser Woche. Vor allem einige hochrangige Persönlichkeiten innerhalb der Conservative Party sowie der ehemalige Premierminister David Cameron hielten Theresa May dazu an, auch mit anderen Parteien zu sondieren, wie diese sich eine Trennung von der EU vorstellen. Währenddessen holten die amerikanischen Märkte einige Verluste wieder ein, die schwache Technologie-Aktien verursachten. In Italien schnitten besonders Bankaktien besser ab, nachdem Wirtschaftsminister Pier Carlo Padoan die Rettung zweier italienischer Banken in Aussicht stellte.*

 

DO, 15. Juni: Die heutigen Märkte…

Mit Bd swiss erfahrungen sind Sie garantiert sicher vor Betrug !

1. Vor der BoE-Sitzung starten die europäischen Märkte zurückhaltender

Während Investoren noch mit dem neuen Zinssatz der US-Notenbank beschäftigt waren, begannen die Börsen in Europa den Tag eher pessimistisch. Heute stehen vor allem die Meldungen der Bank of England und der Swiss National Bank im Fokus. Die Bank of England wird ihre aktuelle Entscheidung zur weiteren Geldpolitik um 11.00 GMT verkünden. Um 7.30 GMT veröffentlicht die Swiss National Bank ihre Zinsentscheidung. Unterdessen kursieren Berichte, dass nach Comeys Anhörung Sonderermittlungen gegen Donald Trump wegen eventueller Strafvereitelung aufgenommen wurden.*

 

2. Die US-Notenbank hebt den Zinssatz

Die amerikanische Notenbank hat die Anhebung des Zinssatzes um einen viertel Punkt beschlossen. Dennoch zeigen sich Anleger über einen schwächeren Inflationswert als erwartet besorgt. Die Fed hat nun zum zweiten Mal innerhalb von drei Monaten den Zinssatz angehoben. Weiterhin kündigte sie Kürzungen von Anleihebeständen und anderen Wertpapieren für dieses Jahr an. Das Komitee der US-Notenbank verkündete auch, dass die Wirtschaft sich weiterhin stabilisiere, Stellenzuwächse beständig blieben und die Inflationsschwäche der letzten Zeit eher vorübergehend sei.**

3. Der Ölpreis fällt, nachdem amerikanische Vorräte weniger sinken als vorhergesagt

Der Ölpreis stürzte am Mittwoch während dem späten Handel in Nordamerika ab und pendelte sich auch über Nacht bis in den heutigen Tag hinein nicht wieder ein. Grund dafür war eine neue Meldung über amerikanische Vorratsdaten, deren Messwert höher ausfiel als letzte Woche vorhergesagt, was die Sorge über globale Überschüsse bestärkt. Die US-Energieinformationsbehörde meldete in ihrem Wochenbericht, dass der Rohölbestand in der Woche vom 9. Juni um 1,7 Millionen Barrell fiel, während Marktanalysten eine Verringerung um ganze 2,8 Millionen Barrel erwartet hatten. Der WTI handelte zuletzt um 0,2 Prozent niedriger, während Brent Oil um 7.00 GMT schwach bei $46,99 notierte.***

Alle oben genannten Assets traden Sie Hier auf unseren seriösen BDSwiss Forex/CFD-Plattformen. Schützen Sie sich vor Betrug und nutzen Sie Bd swiss erfahrungen !

 

*Quelle: Reuters
**Quelle: CNBC
***Investing.com

LOSTRADEN

Ihr Kapital ist gefährdet. Es gelten die AGB.

Share.
Risk Warning: Trading in Forex/ CFDs and Other Derivatives is highly speculative and carries a high level of risk. General Risk Disclosure