Euro gerät nach unspektakulärem EZB-Meeting ins Straucheln

Google+ Pinterest LinkedIn Tumblr +

1. Euro gerät nach unspektakulärem EZB-Meeting ins Straucheln
Nach EZB-Direktor Mario Draghis defensivem Auftritt bei der Pressekonferenz zur gestrigen EZB-Sitzung, fiel der EURUSD in einer hochvolatilen Tradingsession auf 1,2098 US-Dollar. Der Einlagenzins für Banken, das derzeit wichtigste Instrument der Zentralbank, bleibt bei -0,4 Prozent. Der Leitzins, nach dem sich sämtliche Kreditkosten in der Volkswirtschaft richten, bleibt unverändert bei 0,00 Prozent. Bis heute Morgen 8.00 CEST taumelte der EUR um 0,1% höher.*

2. Gold steht größter Kursrückgang seit vier Wochen bevor
Spot Gold (XAUUSD) handelte heute bis 8.00 CEST bei $1316,92 pro Unze. In der vorangegangenen Session hatte das Edelmetall bei nur $1315,06 gezeichnet. Da der starke US-Dollar jegliche Aufwärtsbewegung des Goldkurses unterdrückt, sieht Spot Gold allein in dieser Woche einem Kursrückgang von 1 Prozent entgegen. Der Dollar hatte in der vergangenen Woche vor allem durch hohe US-Anleiherenditen und eine weitestgehende Entspannung der Weltlage an Momentum gewonnen.**

Profitieren Sie von BDSwiss Erfahrungen !

3. Amazon-Aktie nach verdoppeltem Gewinn auf Himmelfahrt
Amazon kann scheinbar nichts mehr stoppen: Am Donnerstag gab das Unternehmen (AMZN) bekannt, innerhalb der ersten drei Monate 2018 über $1,6 Mrd. Gewinn erwirtschaftet zu haben. Im Vergleich zum letzten Jahr hat sich der Gewinn des US-Giganten damit mehr als verdoppelt! Und das, obwohl Amazon kontinuierlich in teure Fulfillment Center und Programmplanungen investiert. Für die meisten Investoren kamen die starken Gewinnzahlen eher überraschend: Laut Schätzungen von Marktanalysten hätten die Gewinne im Vergleich zum Vorjahr eher rückläufig sein sollen. Vor allem Amazons Cloud-Dienste, Amazon Web Services und die rasant wachsende Werbeabteilung trieben die Aktie überraschend an. Der Onlinehändler darf sich heute zurecht ein Multimilliarden-Dollar-Unternehmen nennen. AMZN schloss am Donnerstag 4 Prozent im Plus bei $1517,96. Jetzt bleibt die Frage: Wird sich der Aufwärtstrend nach Börsenbeginn in Amerika auch heute fortsetzen?***

Alle oben genannten Assets traden Sie seriös auf unseren BDSwiss Forex/CFD-Plattformen auf https://wwww.bdswiss.com !

*Quelle: Reuters

**Quelle: CNBC

***Quelle: Seeking Alpha

LOSTRADEN

Ihr Kapital ist gefährdet. Es gelten die AGB.

Share.
Risk Warning: Trading in Forex/ CFDs and Other Derivatives is highly speculative and carries a high level of risk. General Risk Disclosure