Apple bricht neuen Rekord

Google+ Pinterest LinkedIn Tumblr +

Apple bricht neuen Rekord

Dollar knickt gegenüber Yen ein

Spaltung aufgehalten: Bitcoin zieht weiter an

 

Do, 9. November: Die heutigen Märkte…

1. Apple bricht weiteren Rekord

Der Börsenwert des wertvollsten Unternehmens der Welt (APPL) belief sich nach Handelsschluss am Mittwoch auf über $900 Milliarden und brach damit einen weiteren Rekord. Auf dem zweiten Platz folgt der Google-Mutterkonzern Alphabet mit einem Marktwert von $728 Milliarden. Die Apple-Aktie verteuerte sich damit im Jahr 2017 um beachtliche 52,6%. Am Mittwoch schloss die Aktie des iPhone Herstellers um knapp 1% höher, wodurch Apple einen gigantischen Börsenwert von $904 Mrd. verzeichnete!
Hohe Volatilität wird heute weiterhin bei Siemens (SIEGY) und der Commerzbank AG (CBKG) erwartet, die ihre Quartalsberichte vor Börsenbeginn bekanntgeben!*

Lesen Sie Mehr, schützen Sie sich vor Betrug bei BD Swiss ! Weitere News finden Sie im BDSwiss Blog

2. Dollar knickt gegenüber Yen ein

Im frühen Handel am Donnerstag schüchterte ein überraschender Kurseinbruch japanischer Equities viele Investoren ein. Der Dollar fiel aufgrund hochvolatiler japanischer Equities gegenüber dem Yen um 0,3 Prozent auf 113,53 Yen JPY (7.00 GMT+1) zurück. Als Niedrigzinswährung profitiert der Yen besonders in Zeiten wirtschaftlicher Unruhe, in denen sich Investoren eher risikoärmeren Assets zuwenden.**

 

3. Spaltung aufgehalten: Bitcoin zieht weiter an

Bitcoin spaltet sich nicht: Kurz vor dem Update der Kryptowährung entscheidet sich die Community gegen eine weitere Aufspaltung. Die Spaltung hätte, laut einer kleinen Gruppe von Entwicklern, die sich für das Update ausgesprochen hatten, schnellere Transaktionen gewährleisten sollen. Bislang hatte die Mehrheit der Entwickler sämtliche Abspaltungen der digitalen Währung begrüßt. Diesmal allerdings stieß das Vorhaben auf viel Gegenwind. Auf das Statement des Initiators antwortete BTC mit einem Kurszuwachs auf $7800, der sich in der Zwischenzeit im Bereich von $7400 eingependelt hat. Mike Belshe, CEO und Mitgründer von BitGo, und einer der Leiter des Segwit2x-Projekts äußerte sich dazu in einer Email wie folgt: „Leider ist klar, dass wir derzeit keinen ausreichenden Konsens für ein einwandfreies Blockgrößen-Upgrade haben.“***

 

Alle oben genannten Assets traden Sie auf unseren seriösen Forex/CFD Plattformen!, geschützt vor Betrug mit BD Swiss !

 

*Quelle: Reuters
**Quelle: Investing.com
***Quelle: CNBC

LOSTRADEN

Ihr Kapital ist gefährdet. Es gelten die AGB.

Share.
Risk Warning: Trading in Forex/ CFDs and Other Derivatives is highly speculative and carries a high level of risk. General Risk Disclosure