Benzinpreise erreichen Zwei-Jahres-Hoch

Google+ Pinterest LinkedIn Tumblr +

Benzinpreise erreichen Zwei-Jahres-Hoch

Euro steigt auf Zweieinhalb-Jahres-Hoch

EU-Märkte geraten ins Rutschen

 

Mo, 28. August: Die heutigen Märkte…

1. Harvey erwischt die Erdölindustrie – Benzinpreise erreichen Zwei-Jahres-Hoch

Nachdem Hurrikan Harvey die Öl- und Gasproduktion entlang der Golfküste gefährdete, stiegen Benzin-Futures am vergangenen Freitag um 4% an. Der Tropische Sturm setzte am Montag etwa 22% der Ölproduktion im Golf von Mexiko außer Betrieb und reduzierte die Fördermenge, laut dem Bureau of Safety and Environmental Enforcement des amerikanischen Innenministeriums, um 380 Millionen Barrel. Aufgrund schwerer Überschwemmungen schloss Exxon Mobil (XOM) seine Raffinerie in Baytown und auch Royal Dutch Shell (RDSa) meldete, dass ihre Deer Park Raffinerie und Chemieanlage für eine ganze Woche geschlossen würden. Brent Oil wiederum hielt, trotz der fortlaufend von Harvey ausgehenden Gefahr, an seinen Gewinnen der vergangenen Woche fest und legte heute morgen um 0,2 Prozent zu. Um 7.55 GMT handelte Brent Oil zuletzt bei $52,05.*

Unsere BD Swiss Erfahrungen und seriösen News gleich hier bei BDSwiss!

2. Euro steigt auf Zweieinhalb-Jahres-Hoch

Als Reaktion auf die Äußerungen von EZB-Direktor Mario Draghi in Jackson Hole, baute der Euro seine Gewinne gegenüber dem Dollar (EUR/USD) auf ein 2,5-Jahres-Hoch aus. Draghi wertete die Währung der Union nicht ab und behielt eine eher offensive Haltung bei, was dem Euro Antrieb gab. Im Gegensatz dazu rutschte der US-Dollar ab, nachdem auch die eher enttäuschenden Aussagen von Fed-Vorsitzender Janet Yellen dem Euro neue Impulse gaben. Die Direktorin der US-Notenbank enttäuschte die Märkte durch Ihre Zurückhaltung bezüglich der amerikanischen Geldpolitik in Jackson Hole.**

 

3. Europäische Märkte geraten vor Brexit-Verhandlungen ins Rutschen

Mit den Brexit-Verhandlungen im Fokus, starteten die europäischen Märkte eher pessimistisch in den Montag. Heute beginnt die dritte Runde der Gespräche zwischen Großbritannien und der Europäischen Union bezüglich des Artikel 50. Vertreter von EU und Großbritannien kommen in Brüssel zusammen, um wichtige Standpunkte des Vereinten Königreichs zu Kernfragen, wie der Wirtschaftsunion und anstehenden „Scheidungskosten“, zu klären.***

 

Bevorstehende Gewinnbekanntgaben in dieser Woche

  • 31.8.2017 – Ladbrokes Coral Group Plc (LAD) Bekanntgabe vor Börsenbeginn

Alle oben genannten Equities und Rohstoffe, finden Sie auf unseren BDSwiss Forex/CFD-Plattformen, so sind Sie garantiert vor Betrug sicher!

 

*Quelle: CNBC
**Quelle: Seeking Alpha
***Quelle: Bloomberg

LOSTRADEN

Ihr Kapital ist gefährdet. Es gelten die AGB.

Share.
Risk Warning: Trading in Forex/ CFDs and Other Derivatives is highly speculative and carries a high level of risk. General Risk Disclosure