Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

BDSwiss | September 21, 2017

Scroll to top

Top

No Comments

Risikoaversion flaut ab: Euro und Gold knicken ein - BDSwiss

Risikoaversion flaut ab: Euro und Gold knicken ein
BDSwiss
  • On September 11, 2017
  • http://www.bdswiss.com

Euro und Gold knicken ein

Europäische Märkte starten schwächer

Apple bereitet sich auf Launch des neuen iPhones vor

 

Mo, 11. September: Die heutigen Märkte…

 

1. Euro und Gold knicken ein, nachdem Risikoaversion abflaut

Der Euro knickte diese Woche, nach einem starken Aufwärtstrend am Donnerstag, gegen seine wichtigsten Gegenspieler ein. EUR/USD handelte bis heute Morgen 7.00 GMT schwächer bei 1,2008. Der Dollar wiederum erholte sich, nachdem Kim Jong Un am Wochenende lieber eine Party feierte, als einen weiteren Raketenangriff gegen Japan zu führen. Sichere Assets wie der Japanische Yen und Gold (XAUUSD) büßten durch steigende Risikoaffinität ein. Investoren bleiben durch die verheerende Auswirkung von Wirbelsturm Irma auf Florida dennoch vorsichtig. Der Hurrikan schnitt mehr als 3 Millionen Haushalte und Unternehmen im ganzen Staat vom Strom ab. Nachdem der Goldpreis in der vorigen Session den höchsten Stand seit über einem Jahr erreicht hatte, fiel auch er heute ab.*

 

2. Wirbelsturm Irma trifft Florida – Europäische Märkte starten schwächer

Die europäischen Märkte starteten schwächer in diesen Morgen, nachdem Investoren die wirtschaftlichen Folgen von Wirbelsturm Irma für Florida abwägten. Der Fokus der Märkte liegt heute auch auf Deutschland, wo Martin Schulz, Vorsitzender der Sozialdemokratischen Partei, eine Pressekonferenz vor den Bundestagswahlen abhalten wird. Weiterhin schnitten die Ölpreise (USOIL) heute morgen höher ab, nachdem der saudische Ölminister andeutete, einen Pakt zur Kürzung der weltweiten Ölversorgung eventuell bis nach März 2018 zu verlängern.**

 

3. Apple bereitet sich auf Launch des neuen iPhones vor

Der Technikgigant Apple (AAPL) bereitet sich derzeit fieberhaft auf seine Veranstaltung an diesem Dienstag, den 12. September, vor, an dem die Markteinführung des langerwarteten iPhone 8 (oder iPhone X) erwartet wird. Das neue iPhone soll ein wichtiger Impulsgeber für die Umsatzsteigerung in den kommenden Quartalen sein. Anzumerken ist, dass die Einführung neuer Produkte AAPL-Aktien bislang stets Aufwind gegeben hat. Eine eventuell weitere Produkteinführung sei, Gerüchten zufolge, die dritte Generation der Apple Watch.***

Alle genannten Equities und Rohstoffe traden Sie auf unseren BDSwiss Forex/CFD Plattformen.

 

*Quelle: CNBC
**Quelle: Seeking Alpha
***Quelle: Bloomberg

 

trade now button

Submit a Comment