Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

BDSwiss | October 19, 2017

Scroll to top

Top

No Comments

Morgan Stanley CEO Gorman preist Bitcoin an – die Kryptowährung wertet auf - BDSwiss

Morgan Stanley CEO Gorman preist Bitcoin an – die Kryptowährung wertet auf
BDSwiss
  • On September 28, 2017
  • http://www.bdswiss.com

Bitcoin auf Höhenflug

Dollar steigt

EU-Märkte öffnen höher

 

Diese Woche in knappen Worten: Nordkorea droht Trump

In dieser Woche lag der Fokus der Märkte vor allem auf dem verschärften Konflikt zwischen Nordkorea und den Vereinigten Staaten. Nordkoreas Außenminister wertete am Montag einen Wochenend-Tweet von Donald Trump als Kriegserklärung. Er fügte weiter hinzu, dass der nordkoreanische Präsident Kim Jong-Un sich das Recht vorbehalte Gegenmaßnahmen zu ergreifen. Diese schließen auch den Abschuss amerikanischer Bombenflugzeuge mit ein, selbst wenn sie sich nicht im Luftraum Nordkoreas befänden.*

 

Do, 28. September: Die heutigen Märkte…

1. Morgan Stanley CEO Gorman preist Bitcoin an – die Kryptowährung wertet auf

Der Bitcoin-Kurs (BTCUSD) stieg heute Morgen bis 7.00 GMT steil auf $4241,90 und ließ sämtliche Tiefs der letzten Zeit hinter sich. Der deutliche Kursanstieg der berühmten Kryptowährung war auf positive Kommentare von James Gorman, dem Chief Executive Officer von Morgan Stanley, zurückzuführen, der Bitcoin als „definitiv mehr als nur eine Modeerscheinung“ wertete. Er bemerkte weiterhin, dass die Bitcoin-Software „Blockchain“ für Onlinezahlungen zweifelsfrei herausragende Sicherheit biete.**

 

2. Dollar auf Höhenflug: Hoffnung auf amerikanische Steuerreform steigt

Nachdem sich Hoffnung breit machte, die Trump-Regierung könne eine größere Steuerreform durchsetzen, verzeichnete der US-Dollar (USD) am Donnerstag gegenüber einem Korb ausländischer Währungen den höchsten Stand seit einem Monat. Der amerikanische Präsident kündigte am Mittwoch die umfangreichste Reform des Steuersystems der letzten drei Jahrzehnte an: Herabgesetzt werden sollen Steuern für einen Großteil der Amerikaner, besonders aber Großkonzerne und ertragsstarke Unternehmen sollen entlastet werden. Trumps elitäres Konzept stieß auf heftige Kritik, da eine Steuersenkung in diesem Maß mehrere Billionen Haushaltsdefizit bedeuten könnten. Der Dollar-Index handelte nach der Bekanntgabe von Trumps lang erwarteten Steuerplänen gegenüber einem Korb ausländischer Währungen um 0,23 Prozent höher.***

 

3. EU-Märkte öffnen höher

Die europäischen Märkte starteten stärker in den Donnerstagmorgen. Wichtige Indizes, darunter Deutschlands DAX (GER_T30), Großbritanniens FTSE 100 (GBR_100), Frankreichs CAC 40 (FRA_40) und der europäische Euro Stoxx 50 (EUR_50), schnitten quer durch die Charts höher ab. Im Fokus der Investoren steht das heutige Ende der vierten Runde der Brexit-Verhandlungen. Auch konzentrieren sich die Märkte auf neue Meldungen zu Trumps kürzlich veröffentlichten Steuerplänen. Zwischenzeitlich meldeten südkoreanische Behörden heute, sie würden ab Mitte Oktober mit weiteren Provokationen seitens ihres Nachbars Nordkorea rechnen.***

Alle oben genannten Equities und Rohstoffe finden Sie auf unseren BDSwiss Forex/CFD Plattformen.

 

*Quelle: Reuters
**Quelle: Investing.com
***Quelle: CNBC

 

trade now button

Submit a Comment