Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

BDSwiss | June 28, 2017

Scroll to top

Top

No Comments

Apple Inc. fällt aufgrund von Gerüchten über eine Verzögerung des iPhone 8 - BDSwiss

Apple Inc. fällt aufgrund von Gerüchten über eine Verzögerung des iPhone 8
BDSwiss
  • On April 6, 2017
  • http://www.bdswiss.com

3 Dinge, die Sie über die heutigen Märkte wissen müssen:

Apple Inc. stürzt ein

Ölpreise fallen

EU-Märkte eröffnen im Minus

 

 

1. Apple Inc. fällt aufgrund von Gerüchten über eine Verzögerung des iPhone 8

Die Aktie von Apple schloss am Mittwoch um 0,5 Prozent tiefer bei $144,02, nachdem investing.com berichtete, dass es zu signifikanten Verzögerungen bei der Markteinführung des iPhone 8 kommen könnte. Das neue iPhone wird wegen einer Anpassung des OLED-Displays und einer 3D-Sensor-Technologie wahrscheinlich erst im Oktober oder November herausgebracht, wie DigiTimes berichtet.

 

2. Ölpreise fallen aufgrund steigender Produktion

Die Ölpreise fielen am Donnerstagmorgen, da – so ein CNBC-Bericht – US-Erdöllagerbestände in Rekordhöhe für ein Überangebot auf den Märkten sorgen. Es scheint, dass die hohe Produktion, trotz Bemühungen der OPEC , den Output zu senken und die Preise zu stabilisieren, weiterhin zu hoch bleiben wird. Die erhöhte US-Produktion hat die Lagerbestände auf Rekordniveaus gebracht und den Ölpreis dadurch nach unten gezogen! Brent Öl fiel zuletzt um 0,5 Prozent auf $54,13, während WTI Rohöl um 0,6 Prozent auf $50,87 nachgab. Stand von 6:20 Uhr GMT bei investing.com.

 

3. EU-Märkte eröffnen aufgrund der Fed-Sitzungsprotokolle im Minus

Europäische Märkte begannen den Donnerstag niedriger, nachdem CNBC berichtete, dass die amerikanische Federal Reserve ihre Bilanz ausgleichen möchte. Investoren werden auch aufgrund des anstehenden Treffens zwischen US-Präsident Donald Trump und Präsident Xi Jinping aus China in Wartestellung bleiben. Die beiden Staatschefs werden über den Handel und die Beziehungen zu Nordkorea sprechen. Asiatische Märkte schlossen ebenfalls im Minus, da sie einen möglichen Handelskrieg zwischen China und den USA fürchten, nachdem Präsident Trump während seines Wahlkampfes eine aggressive Haltung angenommen hatte.

In Europa werden sich Investoren jedoch mehr auf die die Europäische Zentralbank konzentrieren, die ihr Sitzungsprotokoll des letzten geldpolitischen Treffens veröffentlichen wird. Mario Draghi, der Präsident der EZB, hat bei einer Bankenveranstaltung in Deutschland um 7:00 Uhr GMT gesprochen.

 

Später in dieser Woche …

Sehen Sie hier alle wichtigen anstehenden Wirtschaftsveröffentlichungen & Ereignisse:

https://www.bdswiss.com/de/wirtschaftskalendar/

 

trade now button

Submit a Comment