Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

BDSwiss | October 19, 2017

Scroll to top

Top

No Comments

Yen Wird Stärker Während Risikobereitschaft Fällt - BDSwiss

Yen Wird Stärker Während Risikobereitschaft Fällt
BDSwiss

Der französische Wahlkampf kommt in die Gänge

Der Euro fällt während Le Pens Rhetorik die Märkte trifft

Die Veröffentlichung der US-Handelsdaten steht bevor

 

Schwieriger Herausforderung Für Frankreich

Der wachsende Populismus auf Kosten der Globalisierung, der das Vereinigte Königreich zum Brexit getrieben hat und die USA Donald Trump hat wählen lassen, hat nun auch Europas Festland erreicht. (Treasuryconsultancy.com)

Front National Kandidatin Marine Le Pen hat ihre Kampagne begonnen und versprochen, die Globalisierung zu bekämpfen und Frankreich aus der Währungsunion zu nehmen. Die EU-Mitgliedschaft hat sie noch nicht angesprochen, aber es ist schwer zu sehen, wie Frankreich die Währungsunion verlassen und gleichzeitig in der EU bleiben kann. Das ist die Schönheit solcher Versprechen, sie müssen nicht unbedingt viel mit der Realität zu tun haben. (Treasuryconsultancy.com)

Die drei wichtigsten Kandidaten in der Wahl, Le Pen, Francois Fillon und Emmanuel Macron haben jeweils Position hinsichtlich des Wahlkampfes bezogen.

Herr Fillon musste sich über den Skandal bezüglich der Zahlungen an seine Frau und Familie für Arbeit äußern, welche sie entweder nicht geleistet haben oder für die sie nicht qualifiziert gewesen sind. (Reuters). Er hat sich entschuldigt und verspricht, seinen Wahlkampf fortzusetzen. Es scheint, dass ein so kleiner Skandal keine schlechte Sache in der französischen Politik ist!

Nach der am Montag veröffentlichten Meinungsumfrage werden es rechtsextremistische Parteivorsitzende Marine Le Pen und unabhängiger Zentrist Emmanuel Macron sein, die es durch die zweite Runder der Präsidentschaftswahlen im Mai schaffen werden, mit Macron an der Spitze. (Reuters). Das Problem mit diesem Szenario ist bloß, dass Meinungsumfragen zur Zeit meist völlig unzutreffend sind.

 

Yen gewinnt aufgrund Risikoaversion

Der japanische Yen und Schweizer Franken sind herkömmlich beliebte Währungen in Zeiten von Stressphasen und Volatilität der Märkte. (FXStreet)

Trotz relativ geringer Volatilität ist die Risikobereitschaft in den letzten Wochen gefallen. Der Yen, der letzte Woche zum Gegenstand eines Angriffs von Präsident Trump über Währungsmanipulation wurde, ist dieses Jahr um 4,5% gegenüber dem Dollar gestiegen. (Reuters)

Das Pfund, der Euro und Rohstoffwährungen (AUD, NZD und CAD) sind alle einem ansteigenden Yen gewichen.

Eisuke Sakakibara, der in den neunziger Jahren als Mr. Yen bekannt war, kommentierte gestern, dass der Dollar bis zum Ende des Jahres gegenüber dem Yen an oder unter 100 handeln könnte, da Trumps Rhetorik das Tempo der Zinserhöhungen in den USA verlangsamt. (Reuters)

Sakakibara war der japanische „Währungszar“. Er initiierte die Intervention der Bank of Japan, um den JPY zu schwächen. Solch eine Intervention wurde zuletzt im Jahr 2011 gesehen.

 

Werden Handelsdaten spitze Bemerkungen von Trump mit sich bringen?

In den letzten Jahren hat die Veröffentlichung des Berichts über das Handelsdefizit in den Vereinigten Staaten an Bedeutung verloren. Dies ist zum Teil auf die Akzeptanz zurückzuführen, dass die Produktion weitgehend exportiert worden ist, und die USA weiterhin Waren aus dem Ausland saugen.

Beschäftigung und Produktion waren bislang die wichtigsten Treiber der Währung, aber nach Präsident Trumps Bemerkungen der vergangenen Woche, könnte sich das ändern. (Treasuryconsultancy.com)

Sein Fokus liegt auf der Frage wie viel die USA wirklich importieren und was getan werden kann, um diesen Trend umzukehren.

Das Handelsdefizit wird voraussichtlich in etwa auf $ 45 Mrd. kommen. Das Defizit hat sich seit der jüngsten Spitze von $ 51,25 Mrd. im Mai 2015 leicht verbessert.

Während der Finanzkrise fiel das Defizit von $ 61 Mrd. im Februar 2008 auf $ 26 Mrd. im April 2009! Seitdem ist es allmählich gewachsen da sich die US-Wirtschaft wieder erholt hat, wenn auch nicht in einer geraden Linie. (FXStreet)

trade now button

Submit a Comment